Was machen sie eigentlich? Ein lesenswertes Update von Ilhabela

Was machen sie eigentlich?

Ihr Lieben!

Frohe Weihnachten, Frieden und Gesundheit für 2015!

Ich dachte Ich sage Euch kurz, was unsere High-lights sind, im Veritas: wieder einmal überraschend wichtige Ereignisse. Ebenso wie unser gemeinsames Projekt,  welches mir von Euch „angeboten wurde“…und wie es weiter ging wisst Ihr!

2014 brachte uns Holz. Zu Beginn 1,5 Tonnen: dannach unbefristet lange und viel. Der Spender: Ericsson-Telecomunicações. SA. Bretter und Fournierholz, aus den Verpackungen. Für uns ideal: wir kaufen kein Holz mehr.

Durch dieses kostenlose Material konnten wir, innerhalb vom Veritas, ein neues Projekt entwickeln: Möbelbau für/ mit Caiçaras ( Bewohner der isolierten Gemeinden).  Möbel auf Mass, nach Bedarf. Anzahl de Lehrlinge: 5.

Die Caiçaras kommen 1/Woche für 5Std „Schreiner Planung, Lehre + Möbelbau“ unter Leitung von Rodrigo Aranha ( Architekt, auch  Schreinerlehre bei uns und Senai-Lehrer für Zeichnen).

Hiermit beginnt ein neuer Schritt: junge Leute, mit Veritas Ausbildung, finden auf dem Gebiet eine Entwicklungsmöglichkeit! Noch schöner: sie geben Anderen Wissen&Erfahrung weiter!

So!  Das wollte ich euch erzählen, denn: am Anfang steht unser gemeinsames Projekt!

Abraços,
Astrid

Veröffentlicht unter Astrid Schwalm berichtet | Hinterlasse einen Kommentar

Positives Presse Echo – die Erfolgsstory geht weiter…..

Canal Alberto (Brasilien) vom 14. 12. 12 (Übersetzung von Fritz Meyer):
Abschluß der Ausbildungskurse für 250 Schüler. Große Freude und Begeisterung. Es hat sich gelohnt!

Der Solidaritätsfonds auf der Ilhabela, nämlich das Instituto Veritas (IVI) und der Servicio National da Industria (SENAI) arbeiten zusammen und haben vorbildliche Arbeit geleistet.

250 Absolventen haben ihre Kurse erfolgreich beendet und stehen ab sofort dem Arbeitsmarkt zur Verfügung. Vor Jahren schon begann das Projekt des IVI mit „De Madeira“ in von den Freimaurern zeitweise zur Verfügung gestellten Räumen.

Es  gewann jedoch erst seine große Bedeutung, nachdem Astrid Schwalm, Präsidentin des IVI,  Unterstützung von Rotary International in Form einer größeren Geldspende erhielt und den Ausbau einer Werkstatt für Schreiner ankündigte. Durch einigen Reisen nach Deutschland zum Partnerclub für das Projekt, dem Rotary Club Leverkusen-Opladen, konnte die Finanzierung der Maschinen sichergestellt werden.

Dank des Einsatzes der Primeira Dama, Luci Reale Colucci, erhielt der IVI die notwendigen Räumlichkeiten kostenfrei. Mit der außerordentlichen Unterstützung von SENAI begann die Ausbildung der Schüler unter Anleitung von geschulten Ausbildern und Ausbilderinnen.

Nunmehr konnten 250 Schüler nach Abschluss ihrer Kurse zu Schreinern, Elektrikern und Schneiderinnen ihre Diplome entgegen nehmen. Der Bürgermeister Antonie Luiz Colucci zeigte sich in Anwesenheit  zahlreicher Honoratioren mit der von der Präfektur maßgeblich begleiteten Maßnahme sehr zufrieden.

Das IVI kündigt weitere Kurse für das kommende Jahr 2013 an.

Veröffentlicht unter Fried Wolter berichtet | Hinterlasse einen Kommentar

Das Projekt wirkt nach und hat grosse Strahlkraft….

Astrid:
Schau mal http://www.jornalcanalaberto.com.br/: Du wirst Deine Freunde sehen!!

Governor zu Besuch: nicht erwarteter Enthusiasmus für unser Projekt: viele Fragen und Vorschläge.  Er begriff die Grösse und die ausserordentliche Entwicklung im Laufe der Einrichtungszeit.

Unterlagen und Film sollen am 6-7/12 in São Paulo auf dem Bundes-Treffen von NGOs vorgeführt werden.

Es war ein ungewöhnlicher Tag: unangemeldet kamen die Besuche von Lucia Colucci, „Primeira Dama“ und Fritz, mit Bia und noch Jemand aus Eurer Gegend, der in der Leverkusener Zeitung über das Projekt las und sich ins Flugzeug setzte um es kennen zu lernen!! Sein Name ist mir entfallen (wie unpassend!).

Abends, beim Treffen mit Governor+Gästen aus Ilhabela und Rotariern aus São Sebastião, Ubatuba  und Caraguatatuba, durfte ich zum 1.x über das MG berichten. Die Gäste waren hoch beeindruckt über  Ausmass, Dauer, Mitwirkung von anderen Unternehmen, Prefeitura, Senai, Freunden.
Und…unsere Geduld, Ausdauer, Stehvermögen!

Zurück zum Canalaberto:
das kleine Foto ist vom Abend zuvor. Spezialisten hielten Vorträge über Wissen/Technik von Interesse für Schreiner. Unter den Spezialisten: Horst Heckel.

Am 27.11. sind die Schreiner Lehrgänge 2012 beendet. Auch de Mad Brinq. hört dann für dieses Jahr auf.
Am 1.12. ist Weihnachtsbasar in der São João Schule: Veritas nimmt Teil und „will“ verkaufen: Spiezeug und Tische aus der Schreinerlehre. Nach Fasching 2013 fangen neue Lehrgänge an
Bis dahin arbeiten 2 kleine Gruppen für den Verkauf.

Liebe Grüsse
abraço
Astrid

Veröffentlicht unter Astrid Schwalm berichtet | Hinterlasse einen Kommentar

Geschützt: Nachtrag nur clubintern: Der Abschlussbericht…

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Veröffentlicht unter Thomas Berrang berichtet | Auch die Kommentare sind durch das Passwort geschützt.

Case closed – Der abschließende Finanzbericht wurde akzeptiert!

Thomas:
Valerie schreibt:
„Dear Rotarian Berrang,

I had the opportunity to review the report. The report is complete and TRF can proceed to close the grant.  A formal closure letter will follow shortly to the primary partners. “

Somit ist das Projekt endgültig abgeschlossen!

Hurra!

Am 18. September 2012 folgt eine weitere eMail, die wohl den  „formal closure letter“ darstellt:

„Dear Rotarians Neuber and Berrang,
Thank you for submitting the final report regarding Matching Grant #74337, to help provide machinery to De Madeira Brinquedos, a center for youth wood work vocational training in Ilhabela, SP, Brazil. Your cooperation in fulfilling this requirement is greatly appreciated. As all  required information has been included, the Foundation will mark the file as closed.“

Nun denn, so sei es!

Veröffentlicht unter Thomas Berrang berichtet | Hinterlasse einen Kommentar

Auch in Brasilien berichtet die Presse weiter über unser Projekt…

Am 24. August 2012 berichtete „canal ABERTO“

Veröffentlicht unter Thomas Berrang berichtet | Hinterlasse einen Kommentar

Geschützt: Der finale Report ist fertig und an die Foundation geschickt worden

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Veröffentlicht unter Thomas Berrang berichtet | Auch die Kommentare sind durch das Passwort geschützt.

Der formale Abschlussbericht an die Rotay Foundation ist fast fertig

Thomas:
Der formale Abschlussbericht für  die Foundation mit den Finanzdaten ist fertig und jetzt beim RC Ilhabela in Brasilien zur Prüfung und Unterschrift. Sobald von dort das ok kommt, geht der Bericht an die Foundation.

Veröffentlicht unter Thomas Berrang berichtet | Hinterlasse einen Kommentar

Abschlussbericht im Club und Paul Harris Fellow Auszeichnung für Astrid

Thomas:
Heute haben Astrid (aus Brasilien angereist), Fried und Thomas im Meeting des Rotary Clubs Leverkusen-Opladen einen abschließenden Bericht zu  unserem Projekt abgegeben. Dabei ging Fried in grossen Schritten durch die Projekthistorie seit 2009, Thomas schilderte anschaulich den Aufwand der Beantragung und Durchführung des Matching Grant Antrags bei der Rotary Foundation. Zum Abschluss beantwortete Astrid eine Reihe von Fragen, die einzelne Felder des Projektes tiefer ausleuchteten. Die Folien des Vortrags können hier eingesehen werden.

Unser Präsident Peter Földi verlieh Astrid als Anerkennung ihres Einsatzes und ihrer Leistung den Paul Harris Fellow.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Thomas Berrang berichtet | Hinterlasse einen Kommentar

Die Presse zwischen Köln und Düsseldorf berichtet…….

 

Hier einige Clippings aus der Berichterstattung über unser Projekt.

Gute Taten auf der schönen Insel

Rotarier helfen jungen Brasilianern

220.000 Dollar für Lehr-Schreinerei in Brasilien zusammengetragen

Thomas

Veröffentlicht unter Dierk Kowalke berichtet, Fried Wolter berichtet, Thomas Berrang berichtet | Hinterlasse einen Kommentar